Kleines für die Puppenstube

20. November 2009

Ich habe versucht, einige Gegenstände in Puppenhaus-Größe zu erstellen, im Einkauf ist vieles davon sehr teuer. Allerdings sind einige gar nicht schwer herzustellen, diese möchte ich euch hier vorstellen. Der Maßstab für Puppenhäuser ist üblicherweise 1:12.

Lebensmittel aus Fimo

Benötigte Materialien:

Fimo in verschiedenen Farben sowie ein Untergrund auf dem modelliert werden kann

Werkzeug (z.B. Zahnstocher) zum Modellieren

Anleitung:

Am einfachsten sind wohl Kartoffeln herzustellen. Ich würde braune Modelliermasse mit etwas schwarz mischen, Kügelchen formen und einige Kerben hinein drücken.

Für Chilis kleine rote und noch kleinere grüne “Würstchen” formen, die grünen auf die roten setzen und mit dem Zahnstocher zu kleinen Stielen formen.

Genauso verfährt man mit Auberginen oder z.B. Tomaten.

Käse ist besonders einfach zu erstellen, zusätzlich kann man aus Fimo kleine Platten oder Körbchen erstellen, worauf man die Lebensmittel dann platziert.

 

 

Auch eine Torte ist gar nicht so schwierig nachzumodellieren: einen braunen, runden Block formen, anschließend 12 kleine weiße Kügelchen aufsetzen und diese mit dem Zahnstocher so bearbeiten, dass sie wie kleine Sahnehäubchen aussehen. Am Schluss noch kleine rote Kügelchen als Kirschen aufsetzen und Kuchenschnitte andeuten.

 

Fimo am Schluss nach Hersteller-Angaben backen.

Bücher, Spiele, Zeitschriften:

Benötigte Materialien:

Drucker, festeres weißes Papier, Bildbearbeitungsprogramm

Anleitung:

In einem Internet-Buchshop die gewünschten Bücher, Zeitschriften und Spiele suchen (oder über die Bildsuche in einer Suchmaschine).  Auf der Tastatur die “Screen” oder “Druck” -Taste drücken. In einem Bildbearbeitungsprogramm ein neues Dokument erstellen und über “Bearbeiten -> Einfügen” (oder Strg+v) einfügen. Anschließend in die gewünschte Größe bringen und nach Wunsch eine gefärbte Fläche in derselben Größe + Buchrücken anhängen. Für die Spielesammlung benötigt man zweimal ein “Quadernetz” (wer das nicht am Computer erstellen kann, kann es auch später auf dem Papier machen), wobei in der Mitte der Deckelaufdruck sitzt. Die Bücher bestehen aus einer Vorderseite, einer Rückseite und dazwischen je ein “Buchrücken”. Dazu kommt noch eine angehängt “Klebefläche”, die man nie vergessen darf und auch bei der Spielesammlung benötigt.

Die Teile auf einem DinA4 Dokument platzieren und genügend Platz um die einzelnen Objekte lassen, ausdrucken.

Durch das richtige Ausschneiden, kann man vieles korrigieren.

 

Veröffentlicht in Spiele | Tags: , ,

Kommentare sind geschlossen.



Facebook

Google                  

Bloglovin Follow on Bloglovin

Follow Me on Pinterest

Feeds

Abonniere den Blog-Feed oder den Kommentar-Feed

Gelistet bei

Freizeit und Unterhaltung Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Besucherzähler


Besucher online: 1
Besucher heute: 4